,

Erster Advent

E     Ende November beginnt die kalte Zeit,

R     Ruhe und Besinnung machen sich breit.

S     Stille nicht nur in der Nacht,

T     stundenweise die Sonne noch zu uns lacht.

E     Erste Kerzen beginnen zu brennen,

R     runde Adventskränze die Tage trennen.

A     Anfangs genießen die Menschen sehr,

D     danach wird der Stress immer mehr.

V     Vielen geht das gegen den Strich,

E     ehrfürchtig wäre mehr adventlich.

N     Nun wünschen wir einen schönen Advent,

T     trage Ruhe und Liebe in dir, wenn die erste Kerze brennt.

Nicolesunitsch